Arbumed Referenzen

BrandSchutz

Brandschutz – Fluchtenwegplanung

Immer häufiger sind in Europa Unternehmen von Brandkatastrophen betroffen. Zahlreiche Großbrände haben gezeigt, welche Folgen auftreten, wenn Brandverhütungsmaßnahmen unterlassen werden: Abgesehen von den Personenschäden haben 72 Prozent der von einer Brandkatastrophe betroffenen Unternehmen trotz Entschädigung Konkurs anmelden müssen. In fast allen Fällen führten Unachtsamkeit oder nicht ordnungsgemäß durchgeführte Bauarbeiten zu Bränden. Professionell ausgebildete Brandschutzbeauftragte können Ihnen dabei helfen, die Gefahren und Risiken zu minimieren.

Die gesetzlichen Anforderungen

Eine bundeseinheitliche Gesetzesregelung existiert zur Zeit nicht. Vielmehr gibt es eine große Zahl an internationalen, nationalen und kommunalen Vorschriften, die allesamt das Ziel der Erstellung eines Brandschutzkonzeptes verfolgen.
Inhaltlich geht es dabei zum einen um den vorbeugenden baulichen Brandschutz, der die Bausubstanz, Brandlasten und Sicherheitstechnischen Einrichtungen beinhaltet. Zum anderen um den organisatorischen Brandschutz mit der Erstellung von Flucht- und Rettungsplänen, Feuerwehrplänen, Hilfsmittelplanung und Brandschutzorganisation.

Unsere Spezialisten sind zum Brandschutzbeauftragten ausgebildet. Die bedarfsgerechte Erstellung von Brandschutzkonzepten unter Berücksichtigung der für ihr Unternehmen geltenden Vorschriften erfolgt durch Sachverständige für vorbeugenden Brandschutz.
Unser Dienstleistungsangebot reicht vom Aufstellen von Brandschutzordnungen über Ermittlung von Brand- und Explosionsgefahren bis hin zur Ausbildung Ihrer Mitarbeiter bei Löschübungen.Die Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden, der Feuerwehr und den Feuerversicherern.
Leistungsspektrum unserer Brandschutzbeauftragten

Das Aufstellen von Brandschutzordnungen
Die Einhaltung rechtlicher Vorgaben (z.B. Alarm- und Feuerwehrpläne, Flucht- und Rettungswegepläne, usw.)
Die Organisation der Ausbildung von Mitarbeitern, wie z.B. Brandschutzhelfern, unterwiesenen Personen usw.
Die Überwachung der Benutzbarkeit von Flucht- und Rettungswegeplänen
Das Ermitteln von Brand- und Explosionsgefahren
Die Teilnahme an bzw. Durchführung von Brandschutzbegehungen
Die Mitarbeit und Beratung bei der Gestaltung von Arbeitsverfahren und Einsatz von Arbeitsstoffen